Energie-IT

In welchem Zustand ist das Netz? Wo gibt es kurz- oder langfristigen Handlungsbedarf?

Kabel-, Gas- und Wassernetze liefern eine Vielzahl von Informationen. Fernwirktechnik erschließt eine Vielzahl von Komponenten in allen Ebenen der Netze. Neue Anforderungen an die Netze erfordern es, noch mehr Informationen aus bestehenden Monitoring-Lösungen zu gewinnen.

Fernwirktechnik ist ein sicherheitsrelevantes Feld; das Rückenmark der Energiewirtschaft.

Monitoring und strategische Auswertungen

Die Herausforderung besteht darin, Informationen zu gewinnen, ohne den operativen Betrieb zu kompromitieren. Und gerade in einem Feld, in dem es um strategische Auswertungen geht, ist flexibles und wirtschaftliches Vorgehen gefragt.

Die Anforderungen 'sicher, flexibel, wirtschaftlich' erfüllt OKIT auf einzigartige Weise. Auswertungen sind im Business-IT-Bereich an der Tagesordnung. Hier existieren umfassende und ökonomische Werkzeuge. Mit unserem Know-how legen wir das Ohr auch an sensible Informationsquellen und bereiten Informationen und Kennzahlen für die Verwendung in weniger sicheren IT-Infrastrukturen auf.

Fernwirktechnik und Datacenter sicher verbinden

Die Daten werden mittels verbreiteter Fernwirkprotokolle abgegriffen und sicher in das Daten- und Rechenzentrum übertragen.

Dort werden die Daten in relationalen Datenbanken gespeichert und stehen für verschiedenste Auswertungen zur Verfügung.

Mit historischen Daten lassen sich langfristige Entwicklungen nachvollziehen. Reports und Analysen verbessern Entscheidungsgrundlagen und erhöhen die Handlungsfähigkeit.

Auch können automatisiert, innerhalb von Sekundenbruchteilen aggregierte Zustandsmeldungen und Empfehlungen über das Fernwirknetz zur Leittechnik übertragen werden.

Big Data

Die Energie-Branche ist geradezu prädestiniert für die Verwendung von Big Data.

Eine Hürde bei der Einführung von Big Data sind die harten Sicherheits-Kriterien und die Verknüpfung der Welt der Ingenieure mit der kaufmännischen Welt.

Als eines der ersten Unternehmen bietet die OKIT eine einsatzfähige und durchgehende Big Data Lösung für die Energie-Branche an.

Damit ist die sekundenaktuelle Ermittlung definierter Informationen möglich. Zum Beispiel:

  • Zeitreihen (Tages-, Wochen-, Jahres-Zyklen, saisonale Veränderungen, Vergleiche individueller Zeitfenster, z.B. bei Großereignissen)
  • beliebige Aggregate und Schnittwert
  • Tendenzen
  • Prognosen
  • Warnungen und Alarme aus verteilten Entwicklungen (jenseits von Schwellwerten im SCADA-System)
  • Vereinigung von SCADA-Informationen mit Fremddaten, wie Wind, Sonne, Wetter, Veranstaltungs-Kalender für Großveranstaltungen, usw.

Die gewonnenen Informationen können beliebigen Verwendungen zugeführt werden. Zum Beispiel zur Visualisierung auf Dashboards, zur Einspeisung zurück ins SCADA, zur Weiterbearbeitung in kaufmännischen Anwendungen und so weiter.

Integration

OKIT Werkzeug-Portfolio, speziell im Energie-Bereich:

  • IEC 60870-5.101 bis IEC 60870-5.104
  • DNP3
  • Modbus
  • VHPready
  • IRIG
  • Unterstützung weiterer und proprietärer Protokolle

OKIT Werkzeug-Portfolio, branchenübergreifend:

  • XML, Webservices, Filetransfer, WITSML
  • SQL, NoSQL, CQL, ODBC, JDBC, OQL, HSQL
  • CSV
  • FTP, SSL, http/https, RMI, rsync
  • GIS, Open Street Map (OSM), PostGIS

OKIT Infrastruktur-Portfolio:

  • CareLAN
  • XENSEI
  • Incident-Tracking
  • Knowledge-Management/Wissens-Management
  • Konfigurations-Management

OKIT Prozess-Portfolio:

  • Vorgehen nach 'Anforderungen an sichere Steuerungs- und Telekommunikationssysteme' des BDEW
  • Audit- und Revisionssichere Systeme
  • Agiler Festpreis
  • Iterativ Inkrementell