XenSEI Virtueller Server

Hinter jedem Service steckt ein Server. XenSEI,
das sind die virtuellen Rechner auf der Basis des
Virtualisierungs-Systems Xen, die von der OKIT betrieben und unterhalten werden.

  • Standort Deutschland für Sicherheit und Verbindlichkeit
  • redundante GBit-Anbindung
  • RAID-Massenspeicher
  • nächtliches Backup
  • redundante Server-Hardware
  • deutsch- und englischsprachige Ansprechpartner
  • optionales Cold- oder Hot-Standby
  • Monitorung und Maintenance inklusive

 

Betriebssysteme

Gleich welche Applikation Sie betreiben
möchten. Ein mit Xen virtualisierter
Rechner ist eine gute Plattform. Die
gä ngigen Betriebssysteme und deren
Applikationen lassen sich heute unter Xen
betreiben:
Linux-Derivate, darunter Gentoo, CentOS,
Suse, Ubuntu
Microsoft-Betriebssysteme, darunter 7/8,
Server 2008/2012.

 

Xensei-Vorteile

Ihr Rechner ist bei uns wie eine Datei.
Durch kopieren können Sie zum Beispiel:

• auf leistungsfähigere/andere Hardware
umziehen
• bei Rechnerwartung eine Applikation
einfach auf anderer Hardware fortführen
• neue Software-Versionen ausprobieren,
ohne die laufende Applikation zu stören
• Anwendungen duplizieren und skalieren

 

Xensei-Vorteile

Xen (gesprochen Senn) ist mit Abstand die
performanteste verfügbare
Virtualisierungslösung. Bei der OKIT
werden Gentoo-Linux-Images eingesetzt,
die speziell für Xen und Xeon-Prozessoren
optimiert wurden.

So erzielen wir für unsere Kunden
innerhalb einer virtualisierten Umgebung
Performancevorteile im zweistelligen
Prozentbereich, gegenüber nativ
installierten konventionellen
Betriebssystemen.

 

IT-Betrieb

OKIT betreibt und monitort für Sie Ihre
Rechnerinstanz und Ihre Applikationen
unter Xen. Gern prüfen wir auch die
Migration Ihres physikalischen Rechners in
die Cloud. Wo Ihre Instanz laufen soll
entscheiden Sie dabei selbst:

• kosteneffizient im OKIT-Datacenter in
Dortmund
• bandbreiteorientiert in der OKIT-
Colocation in Wuppertal
• konservativ in Ihrem eigenen
Datacenter